Podiumsdiskussion in der Sporthalle

Im Zusammenhang mit der Woche der Demokratie wurde an der Uni-Hamburg auch die große Sporthalle vom Fachbereich Bewegungswissenschaft besetzt. Tagsüber wurde in AGs inhaltlich gearbeitet und Forderungen zusammengetragen; mit sportlichen Alternativangeboten durchsetzt.
Nachts gab es dann einen offenen Turnierbetrieb. So spielten in der Nacht zu Freitag dem 11.12.2009 in spitzen Zeiten bis zu 60 Studierende Volleyball, Basketball und Fußballtennis bis ca. vier Uhr morgens.
Bereits um zwölf Uhr mittags ging es dann mit einer Podiumsdiskussion weiter, bei der ca. 150 Studierende verfolgten, wie Mitglieder des Fachschaftsrats die erarbeiteten Themen dem Dekanat und Vorstand präsentierten. Die Topics waren:
– Prüfungssituation (Gesprächs- und Veränderungsbereitschaft sind gegeben) – ein hauptamtlicher Vertreter der Studierenden (Idee ist neu; wird verhandelt)
– Studiengebühren (Verwaltung des Mangels; wir sitzen alle im selben Boot, kommen in den Feinheiten aber noch nicht richtig zusammen)
– Übungszeiten/Raummöglichkeiten (Hochschulsport blockiert konstruktive Lösungen, spricht aber von Gesprächsbereitschaft)
– hauptamtlich Lehrende/Prüfungsberechtigung (50% der Profs. + entsprechender Mittelbau sind unbesetzt; Hoffnung ist in Sicht, da Ausschreibungen laufen/Lösungen zur Prüfungsberechtigung von Lehrbeauftragten werden gesucht)
– Demokratie in den Gremien des Fachbereichs (Verweis aufs Hochschulgesetz) unglücklicherweise muss ich jetzt zu Arbeit😦 – Mitbestimmung der Lehrinhalte

~ von evolusin - 2009.Dezember 11.

 
%d Bloggern gefällt das: