„Mitarbeiter der Behindertenhilfe zwischen Paradigmenwechsel und leeren Etats – Der stationäre Wohnbereich schwerstmehrfachbehinderter Menschen im heutigen Sozialstaat“

Unter dem Titel dieses Artikels habe ich 2003 meine Abschlussfacharbeit an der Fachschule für Heilerziehung in Hamburg Alsterdorf geschrieben.

Für die, die Interesse an dem Thema haben stelle ich sie hier als PDF ein.

Damit setze ich meine hier gestellte Forderung auch selbst in die Tat um.

Share

Creative Commons License
„Mitarbeiter der Behindertenhilfe zwischen Paradigmenwechsel und leeren Etats – Der stationäre Wohnbereich schwerstmehrfachbehinderter Menschen im heutigen Sozialstaat“ von Arne-Christian Beier steht unter einer Creative Commons Namensnennung-Keine kommerzielle Nutzung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.

~ von evolusin - 2009.Oktober 26.

Eine Antwort to “„Mitarbeiter der Behindertenhilfe zwischen Paradigmenwechsel und leeren Etats – Der stationäre Wohnbereich schwerstmehrfachbehinderter Menschen im heutigen Sozialstaat“”

  1. […] Wissenschaftliche Endlager“ ja bereits ausgeführt. Mit der Veröffentlichung meiner Facharbeit (Abschlussprüfung zum Heilerzieher) und der ein oder anderen Modulabschlussprüfung während des […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: