Erziehung in der Kritischen Psychologie

Ähnlich wie hier handelt es sich auch bei dem folgenden um ein Fundstück bei meiner Recherche zu meine Hausarbeit über Kritische Psychologie.

Ein Individuum ist in dem Maße frei, in dem es an der gesellschaftlichen Verfügung über seine Lebensbedingungen teilhat und damit auch über die Quellen seiner Bedürfnisbefriedigung verfügen kann. Die Qualität so gefasster subjektiver Freiheit und Selbstbestimmung ist selber wieder von den historisch bestimmten Lebensbedingungen abhängig und eingeschränkt. Wenn nun Erziehung die Kinder auf die Welt vorbereitet, und wenn Freiheit und Selbstbestimmung erstrebenswerte Ziele sind, ist dann eine Erziehung zu Freiheit und Selbstbestimmung, damit auch zu gesellschaftlicher Teilhabe, notwendig, sinnvoll, möglich? Man könnte auch fragen: Warum sollte man zu etwas erziehen, was ohnehin praktisch jeder und jede will?

Außerdem: Sieht man die Freiheits-, Verfügungs- und Selbstbestimmungsfrage aus der Perspektive von Kindern, sind dann – nach allem Gesagten – Freiheit, Verfügung und Selbstbestimmung nicht das, worauf ihr Leben, ihre ganze kindliche Existenz, hinausläuft? Auf Befreiung von Bevormundung, auf Befreiung von Schutz, der vielleicht immer auch  Kontrolle ist?

(Quelle: Morus Markard, „Einführung in die Kritische Psychologie„, Argumente Verlag, Hamburg, 2009)

Markard zieht im Anschluss an diese Passage selber den Bezug zu Kant, der zu Beginn der Aufklärung die Lösung des Menschen aus der selbstverschuldeten Unmündigkeit zum Ziel hatte. Diese Unmündigkeit sei „das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen.“ (Immanuel Kant, Königsberg in Preußen, den 30.09.1784)

Ganz gleich ob 1784 oder 2009 – nach wie vor scheint es keinen Masterplan zu geben, wie man sich dem pädagogischen Paradox vom Zwang zur Freiheit entziehen kann.

Share

~ von evolusin - 2009.September 20.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: