Procrastination

Procrastiwas?! Als ich den Begriff Procrastination das erste mal las hatte ich nicht den Hauch einer Idee, was sich dahinter verbergen könnte. Seit dem begegnet er mir aber immer wieder und zwar verstärkt zur vorlesungsfreien Zeit, also dann, wenn all die Hausarbeiten geschrieben werden sollen.

Aufschieberitis!

Unter diesem Begriff kann doch jeder gleich viel mehr verstehen. Der Verweis auf eine medizinische Ursache (…itis!) entbindet außerdem gleich von der Verantwortung. Und diese Krankheit scheint wares Seuchenausmass zu haben. So spekuliert die Autorin des Buches „Dinge geregelt kriegen – ohne einen Funken Selbstdisziplin„, Kathrin Passig, in einem SPON-Artikel, dass 20% der Studierenden ihre Arbeiten nicht abgeben würden, da sie damit nicht fertig würden. In dem selben Artikel führt Wenzel Peters, von der allgemeinen Studienberatung der Universität Marburg, verschiedene Ursachen ins Feld.

„Einige Studenten wissen beispielsweise nicht, wie Zeitmanagement funktioniert. Oder sie haben nie gelernt zu lernen und sind unstrukturiert.“ Auch wird einigen Studenten erst bei der Bachelor- oder Diplomarbeit bewusst, dass ihr Fach nicht das Richtige für sie ist.“

Die Studienberatung der Uni-Berlin führt unter Bezug auf „Schluss mit dem ewigen Aufschieben. Wie Sie umsetzen, was Sie sich vornehmen“ von Hans-Werner Rückert außerdem das Bedürfnis nach Selbstschutz, Versagensängste, Erfolgsängste, Trotz, Ärger, Perfektionismus, Scham und einiges mehr als Gründe ins Feld. (Link zum gesamten Artikel). Dort gibt es ebenfalls Tips, wie man diese arglistige Aufschieberitis bekämpfen kann.

Die Frankfurter Rundschau.online empfiehlt in ihrem Artikel zum Thema folgenden Ablauf (Link zum Artikel):

  • Thema eingrenzen
  • These aufstellen
  • Gliederung erstellen
  • Feedback vom Dozenten holen
  • Literatur durcharbeiten
  • Rechtzeitig mit dem Schreiben beginnen
  • Korrekturlesen

Als Lesetipp wird dort von Alfred Brink, „Anfertigung wissenchaftlicher Arbeiten“ genannt.

Und ich? Nun, ab jetzt habe ich bis zum 30. September Zeit eine Hausarbeit in Sonderpädagogik zu schreiben. Statt dessen sitze ich hier und tippe an meinem Blog. Und auch folgendes Szenario ist mir nicht unbekannt😉

Share

~ von evolusin - 2009.August 31.

Eine Antwort to “Procrastination”

  1. […] Vol. 2 Ich habe hier ja schon einmal über Procrastination geschrieben. Nun ist es wieder so weit, Hausarbeiten wollen […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: