Wörterwolke

Wer sich schon mal durch das Web 2.0 bewegt hat, der kennt sie: Tag-Clouds.

Ansammlungen von Schlagwörtern, zum Beispiel am Rand von Blogs, die auf einen Blick eine Orientierung bieten worum es geht. Wer aus meiner Modulabschlussprüfung meine Meinung zu Mind-Maps erinnert, wird sich denken können, dass das Prinzip der Tag-Clouds bei mir hoch im Kurs steht. Im Seminar bereits einmal verwendet, wurde ich jetzt durch einen Artikel bei Spreeblick wieder an Wordle erinnert.

Wordle ist eine Freeware, in die ich einen Text, eine URL oder einen Delicious-Account einfügen kann. Anschließend wird mir eine Tag-Cloud generiert, die ich im Layout dann noch editieren kann. So kann man heraus finden, wo zwischen mehreren Texten die Schnittmengen liegen, sich Inspiration holen, welche Tags man für seinen Blog-Artikel gibt oder versuchen einen neuen künstlerischen ausdruck zu schaffen.

Tagcloud Transmission + Kommunikation

~ von evolusin - 2009.Juli 11.

Eine Antwort to “Wörterwolke”

  1. […] Heute agieren die Kinder des 21. Jahrhunderts mit Wörterwolken! […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: