Onlinepetition zu Masterstudienplätzen

Unter diesem Link kann eine Onlinepetition des deutschen Bundestages, zur Zulassungsbeschränkung von Masterstudienplätzen gezeichnet werden.

Problematisch ist gegenwärtig, dass der Bachelor häufig kein berufsqualifizierender Abschluss ist. An meinem persönlichen Beispiel möchte ich einmal skizzieren, was die Sachlage mit derzeitigen Bildungszertifikaten ist.

Ich studiere Bachelor auf Sonderschullehramt mit Unterrichtsfach Sport an der Uni-Hamburg. Begonnen habe ich mit 140 Kommilitonen. Zur Verfügung gestellt werden aber nur 68 Masterplätze. Auf diese muss sich aber neu beworben werden. Dies ist bundesweit möglich.

Die bundesweite Option ergiebt sich für die hamburger Sonderpädagogen leider nicht, da, im Gegensatz zum Rest der Republik, ein statt zwei Unterrichtsfächer studiert werden.

Außerdem gibt es Bestrebungen vom Institut für Lehrerfortbildung (LI) dafür zu sorgen, dass nicht alleine die Bachelornote für den Zugang zum Master entscheidend ist, sonder zusätzlich im Bereich der Erziehungswissenschaft mindestens ein Notenwert von 3,0 bestehen soll. Angesichts dessen, dass der Master kein Staatsexamen mehr ist, sondern ein universitärer  Abschluss, ist es allerdings nicht Sache des LI derlei Forderungen zu stellen. Davon unabhängig herrscht bereits jetzt Lehrermangel. Als Schulleiter würde ich auf jeden Fall lieber einen Kollegen einstellen, der eine 3,5 in Erziehungswissenschaft hatte, anstatt gar keinen zur Verfügung zu haben.

Klartext:

Wenn ich an der Uni-Hamburg meinen Bachelor mache habe ich keinen berufsqualifizierenden Abschluss.

Ich habe keine Gewährleistung, dass ich in Hamburg einen Masterplatz bekomme.

Ich habe nicht die Möglichkeit an iner anderen Universität meinen Master zu machen.

Ergo, nach drei Jahren Regelstudienzeit habe ich nichts!

Zeichnet die Petition, nutzt die Gelegenheit über das Internet reale Themen in die Paralelwelt der Politik zu bringen!

Share

~ von evolusin - 2009.Juni 29.

Eine Antwort to “Onlinepetition zu Masterstudienplätzen”

  1. […] Lehrer während ihres Studiums dazu genötigt wurden auf Lasten anderer ihren Vorteil zu suchen (Masterplatzbeschränkung),wo sie späteren Schülern eigentlich Kooperation und Rücksichtnahme vermitteln […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: