Die richtige Frage ist wichtiger als die Antwort

Unter dem wunderbaren Titel „Schlau trotz Studium“ interviewt SPON Sascha Spoun, Präsident der Leuphana Universität Lüneburg.

Dort beginnt das Studium mit dem so genannten „Leuphana Semester“. Kernelement ist dieses Semesters ist wissenschaftliches Arbeiten, Forschen und Recherchieren. Auch ist Allgemeinbildung mit  Seminaren wie „Kunst und Ästhetik“ oder „Sprache und Kultur“ für alle Fachrichungen verpflichtend.

„Allgemeine Bildung war für Universitäten schon immer wichtig und kennzeichnend für ein akademisches Studium. Dieser Tradition räumen wir hier großen Platz ein, weil wir von ihr auch den größten Nutzen erwarten – Bildung durch Wissenschaft. Der zweite Grund ist, dass das Studium nicht nur der Berufsvorbereitung dient, sondern der Lebensvorbereitung insgesamt. Wenn ich andere Disziplinen und Methoden gelernt habe, verliere ich die Scheu vor fremden Dingen.“ führt Spoun als Grund an.

Neue Professuren und kleine Seminargrößen haben aber auch an der Leuphana ihren Preis. Mit einer Absenkung der Studienplätze wird versucht Qualität statt Quantität in  der Lehre zu erzielen. Ein lesenswertes Interview, welches auch fürdie Uni Hamburg noch ein paar Ideen bereit hält.

~ von evolusin - 2009.Juni 16.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: