Ausschreitungen im Iran – keine Pressefreiheit aber Blogs

Etablierte Nachrichtenmagazine berichten zwar mit einem arg limitierten Bilderfundus aus Teheran, klagt aber auch an, dass die Staatsführung des Iran massiv Zensur ausübe. Bilder wie die folgende sollen nicht das Land verlassen. Lediglich Blogs und Twitter scheinen noch Chancen zu haben.

Gefunden hab ich die Bilder hier; dort gibt es auch noch weitere.

Edit: Die Fotos hier sind vom 13.06.2009; die Fotostrecke auf SPON ist vom 14.06.2009;)

Thank You For Prooving My Point!

~ von evolusin - 2009.Juni 14.

2 Antworten to “Ausschreitungen im Iran – keine Pressefreiheit aber Blogs”

  1. […] auch der Umstand, dass die Opposition sich des Internets bediente um sich zu organisieren. Wie ich hier damals schrieb, waren Bilder aus dem Iran nur über Blogs zu bekommen, da das Regieme die […]

  2. […] Rahmen der Audimaxbesetzung letztes Jahr zu tun. Davor hielt ich (hach; damals) mit 74 Hits meinen Artikel über die Ausschreitungen im Iran nach der „Wahl“ Ahmadihneschads. Und ein Dauerbrenner ist meine mündliche Prüfung zum Bilderbuchvergleich geworden, in der ich […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: